Rabe Archivseite Krafttiere ToPAS München

Verlag Vorträge

-

Archiv von www.topas-muenchen.de

Krafttiere des Menschen
Rabe

-

 

-

-

Bevor wir ihn sehen können, hören wir ihn schon. Seine lauten Rufe dringen zu uns aus weiterer Ferne, während er auf dem Weg ist, um unsere Verabredung einzuhalten. Schließlich können wir ihn sehen, wie er durch die Lüfte zu uns heranfliegt. Er landet direkt vor unseren Füßen, macht probehalber ein paar Schritte, rückt kurz sein Gefieder zurecht und wendet sich uns dann zu. Das Interview kann beginnen.

-

ToPAS: Gleich zu Beginn möchten wir dir danken, dass du uns für dieses Gespräch zur Verfügung stehst.
Rabe: Schon recht. Ehrlich gesagt, wurde es langsam Zeit, dass ich bei euch dran komme. Ich habe mich schon gefragt, wie lange es noch dauern soll.
ToPAS: Tut uns leid, wenn du warten musstest. Aber es gibt soviele Krafttiere...
Rabe: Schon gut, schon gut. Kräh, kräh. Stellt eure Fragen.
ToPAS: Worum geht es bei dir als Krafttier?
Rabe: Ich stehe für Männlichkeit und männliche Energie. Ich tauche immer dann auf, wenn es um diese beiden Themen geht. Am besten gebe ich auch gleich am Anfang zu, dass ich ein bisschen eitel bin. Manchmal wäre ich gern ein Pfau.
ToPAS: Aha?
Rabe: Ja. Ich komme aber bewusst als schwarzer Rabe daher, weil das Dunkle für mehr Kraft steht und auch besser im Verborgenen wirken kann. Hell gilt auch als leicht verletztlicher.
ToPAS: Tagsüber kann man dich aber sehr gut erkennen.
Rabe: So ist es. Tagsüber bin ich durch meine schwarze Farbe sehr gut zu sehen. Ich stelle was dar - allerdings steht ihr Menschen manchmal nicht gern zur Männlichkeit und zur männlichen Energie, weil sie als zu dominat erlebt wird. Aber sie ist ein wesentlicher Teil des Ganzen und so bin auch ich wichtig, denn die Dinge sollen im Gleichgewicht entwickelt werden.
ToPAS: Noch andere Themen ?
Rabe: Ja. Ich stehe auch für Klugheit, Aktivität, Mut und Schutz.
ToPAS: Heia, das ist eine Menge!
Rabe: Deshalb hab ich mich ja auch gewundert, warum ich erst so spät bei euch dran bin. Naja. Kräh, kräh.
ToPAS: Was noch?
Rabe: Ich achte darauf, dass die männlichen Energien mit den anderen im Einklang sind. Ich mache den Menschen, zu denen ich komme, Mut, zu den männlichen Energien in sich zu stehen - genauso wie zur Aktivität und zur Klugheit.
ToPAS: Das heißt, du kommst zu solchen Menschen, die in der Schwäche sind?
Rabe: Ja, aber auch zu denen, die zu sehr im männlichen Pol sind. Ein Übermaß an männlicher Energie ist auch nicht gut. Die gehen euch auch ganz schön auf die Nerven, wenn sie das Männliche immer so rauskehren. Wie gesagt, es geht auch ums Gleichgewicht. Hab ich schon gesagt, dass ich ein bisschen eitel bin?
ToPAS: Hat das eine Bedeutung, weil du es nochmal erwähnst?
Rabe: Nein, nicht wirklich. Ich bin eben so schwarz und daher äußerlich eher erstmal schlicht. Aber ich bin trotzdem ein sehr schönes Tier. Ich freue mich auch, dass ich so aussehe, wie ich aussehe. Darauf bin ich auch stolz - etwas, was ihr auch von mir lernen könnt.
ToPAS: Wenn es bei dir um das Thema Männlichkeit geht - heißt das, dass du nur zu Männern kommst?
Rabe: Nein, ich komme auch zu Frauen: Zu denen, die zuviel männliche Energie haben und zu denen, die zuwenig haben. Es geht, wie gesagt, immer auch ums Gleichgewicht zu den anderen Energien.
ToPAS: Kannst du nochmal genau sagen, für welche Art von Männlichkeit du stehst?
Rabe: Klug zu sein, aktiv zu sein, sich durchzusetzen, andere mit Hilfe der eigenen Kraft und Stärke zu beschützen. Und - präsent und stark da sein. Deshalb bin ich am Tag auch gut zu sehen.
ToPAS: Wenn du tagsüber gut und nachts schlecht zu sehen bist - heißt das, wir sollten die männlichen Energien nachts eher zurücknehmen?
Rabe: Nein. Ich kann aber im Dunkeln auch gut wirken, ohne, dass ich bemerkt werde. Es geht auch hier wieder um Gleichgewicht: Tagsüber aktiv, kraftvoll und präsent im Vordergrund, nachts unscheinbar wirksam im Hintergrund.
ToPAS: Bei uns gilst du auch als Vogel oder Bote des Todes. Hat das was mit dir als Krafttier zu tun?
Rabe: Ja, das Dunkle verbindet ihr damit und der Tod ist etwas sehr kraftvolles. Hinter jedem Tod steht immer auch eine aktive Entscheidung von euch. Deshalb bringt ihr mich damit in Verbindung. Aber ich bin kein tatsächlicher Bote des Todes. Das ist alles nur auf der symbolischen Ebene.
ToPAS: Möchtest du uns sonst noch etwas sagen?
Rabe: Kräh, kräh. Es wurde wirklich Zeit, dass ich dran komme.
ToPAS: Und jetzt ist es soweit. Vielen Dank für das Gespräch.
Rabe: Bitte, bitte. Gern geschehen. Kräh, kräh.
 

(Das Gespräch entstand in Zusammenarbeit mit der nicht-alltäglichen Wirklichkeit

während einer schamanischen Reise)

-

-

Bücher rund um das

Thema Spiritualität

Astrologie, Spiritualismus,

Schamanismus, Tarot,

Numerologie - entdecken Sie

die Welt des Unsichtbaren...

mehr...  

.

Entdecken Sie

neue Chancen...

...in Basis-, Aubau- und

Fortgeschrittenenkursen

zu Tarot, Numerologie oder schamanischem Reisen.

mehr...  

.

Bereichern Sie Ihren Tag

und sich selbst!

Beziehung zu Ihren Kindern

Umgang mit Partnerschaft

Hintergründe von Krankheit

...

mehr...  

.

Wir unterstützen Sie mit

spirituellen Instrumenten

Finden Sie Antworten auf Ihre

Fragen und machen Sie wichtige Schritte auf Ihrem Lebensweg...

mehr...  

Impressum     Termine     AGB     Disclaimer     Wir über uns     Kontakt     Anfahrt     zum Topas     © ToPAS München