Archiv: Astrologie

Wenn Sie sich für Astrologie, akribisch geplante Vergeltung und Geschichten begeistern können, die man nicht mehr aus der Hand legen will, dann sind Sie hier richtig:

 

Kriminalroman: Der 237. Grad (mehr)

 

Als Taschenbuch im Buchhandel (9,90 EUR. 276 Seiten. ISBN: 978-3-9812445-3-3) oder als e-Book (5,90 EUR über Amazon)

Entspannte Opposition

 

Im Beitrag "Saturn vs. Neptun" geht es um die Opposition zwischen Saturn und Neptun. Hier soll diesem Thema noch eine weitere Facette hinzugefügt werden, denn Jupiter stand eine Zeitlang in 2007 so, dass er diese Gegenüberstellung der beiden Langsamläufer in eine entspannte Opposition verwandelt.

Entspannte Opposition 2007

Was ist eine entspannte Opposition?

 

Dazu braucht es zum einen zwei Planeten bzw. Horoskoppunkte, die sich genau im Tierkreis gegenüberstehen - die Opposition selbst. In unserem Fall sind das Neptun in Wassermann und Saturn in Löwe. Desweiteren muss sich ein dritter Punkt bzw. Planet finden, der genau so steht, dass er mit dem einen Oppositionsbeteiligten ein Sextil bildet, d.h. einen 60-Grad-Winkel bezogen auf den Mittelpunkt des Kreises - und mit dem anderen ein Trigon (120 Grad). In unserem Beispiel übernimmt Jupiter diese Aufgabe, der im Moment auf knapp 19° im Schützen steht.

 

Was bedeutet entspannt für eine Opposition?

 

Stehen sich zwei Planeten im Tierkreis gegenüber, ist das eine spannungsreiche Beziehung. Was das bedeutet, wurde im letzten Beitrag beschrieben und soll hier nicht mehr vertieft werden. Tritt nun ein dritter Punkt wie o.a. hinzu, nimmt er der Opposition viel von ihrer Schärfe, weil die Energie über ihn abgelenkt wird. Der Strom, der ohne Entspannungspunkt nur zwischen beiden sich gegenüberliegenden Polen hin- und herschwappen kann, findet über die spannungsarme Trigon-Sextil-Brücke einen Ausweg, um leichter und ruhiger zu fließen. Über diesen Umweg werden dann die Oppositionspole auch harmonischer miteinander verbunden. Daher ist es sinnvoll, das Thema, das durch den Entspannungspunkt bzw. -planet angezeigt wird, besonders zu berücksichtigen und zu entwickeln, um diese Energiebrücke stabil zu installieren.

 

Was bedeutet Jupiter in Schütze?

 

Beim angesprochenen Entspannungspunkt, Jupiter in Schütze, geht es um Weltanschauung und Glaubenssätze. Wenn wir jetzt ein neues Verständnis von Weltanschauung und Wissen entwickeln, können wir die erstmal scheinbar unversöhnliche Spannung innerhalb der Opposition zwischen Saturn und Neptun besser auflösen. Das ist das, was Al Gore und seine Mitstreiter mit ihrem Film Eine unbequeme Wahrheit selbst machen mussten und jetzt auch bei anderen bewirken: die Welt mit anderen Augen sehen. Dazulernen. Scheinbar sicheres Wissen in Frage stellen und neu bewerten. Neue Perspektiven auf schon verstanden Geglaubtes entwickeln.

Jupiter ist das Symbol für Erweiterung, im Schützen bedeutet das geistige Erweiterung. Wenn wir die aktuelle Zeitqualität zu unseren Gunsten nutzen wollen, dann lernen wir am besten so viel wie möglich dazu. Dieses neue Wissen wird uns helfen, unseren wahren Herzensinhalten (Löwe) einen Raum geben zu können, uns ihnen gegenüber verantwortlich zu zeigen (Saturn). Und auch, die Möglichkeiten unseres freien Willens (Wassermann) neu zu beleuchten, in Frage zu stellen (Neptun). Die Diskussion um die Folgen und das Ausmaß der Klimaveränderungen, die weitgehend haus- und menschengemacht bereits vor sich gehen und noch deutlich ansteigen werden, spiegelt diese Konstellation. Es ist jetzt nötig, dass wir unser Wissen und unsere Erfahrungen ernst nehmen. Wenn wir bereit sind, unseren Horizont wirklich zu erweitern und neue Perspektiven zuzulassen, dann werden wir leicht (Trigon) in die Verantwortung (Saturn) für das Leben (Löwe) finden und gleichzeitig der Idee (Wassermann), dass wir ein Teil des Ganzen sind (Neptun), gerecht werden.

(Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu diesem Beitrag in unserem Gästebuch!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ToPAS München - Seminare, Beratungen & Verlag. 2017