Archiv

Wenn Sie sich für Astrologie, akribisch geplante Vergeltung und Geschichten begeistern können, die man nicht mehr aus der Hand legen will, dann sind Sie hier richtig:

 

Kriminalroman: Der 237. Grad (mehr)

 

Als Taschenbuch im Buchhandel (9,90 EUR. 276 Seiten. ISBN: 978-3-9812445-3-3) oder als e-Book (5,90 EUR über Amazon)

Die Astrologie und ihr Denken wird von zwölf grundsätzlichen Themen bestimmt, die wir in dieser Beitragsreihe vorstellen wollen. Jedes Thema zeigt sich im Horoskop eines Menschen auf drei Ebenen: Planet, Tierkreiszeichen und Häuserkreis. Der Planet repräsentiert das Thema energetisch, das Tierkreiszeichen zeigt die zu entwickelnde Fähigkeit und die Häuserebene gibt Hinweise, wie das Thema beim Horoskopseigner eingefärbt ist.

 

(Hinweis: Die folgenden Beschreibungen meinen keinen konkreten Menschen. Sie sollen eine Vorstellung vom jeweiligen Thema geben. Im individuellen Horoskop sind diese Elemente eingebunden in ein Netz zahlreicher Faktoren. Was also für den Einzelnen das hier dargestellte Thema tatsächlich bedeutet, kann nur die Gesamtschau innerhalb einer individuellen Analyse klären.)

 

Krebs, Mond, Haus 4

 

Das Tierkreiszeichen Krebs ist das vierte Zeichen im Tierkreis. Gemeinsam mit dem Mond und dem vierten Haus repräsentiert es das vierte Thema der Astrologie, dessen Kern die Entdeckung der eigenen Seele im irdischen Kontext ist, was mit Hilfe der Gefühle geschieht.

 

Der Krebs ist das erste Zeichen des zweiten Quadranten, in dem es um das Seelische geht. Der Krebs ist das kardinale Wasserzeichen, deshalb geht es beim ihm um das Gefühl, das hier und jetzt entsteht. Der Mensch muss nichts machen, um ein Gefühl zu haben. Ein Gefühl kann man nicht selbst und aktiv herstellen. Auch ein Schauspieler, der auf Kommando weinen und traurig sein kann, bedient sich dabei Erinnerungen, die er sich so lebthaft ins Gedächtnis ruft, dass er mit ihrer Hilfe seinem Körper bzw. seiner Seele die entsprechenden Reaktionen abluchsen kann. Er macht das Gefühl aber nicht, sondern trickst es über einen Umweg in sich hinein.

 

Mit anderen Worten: bei den weiblich polarisierten Zeichen, zu denen vor allem die Wasserzeichen gehören, geht es nicht darum, etwas aktiv zu tun, sondern passiv zu lassen. Etwas zuzulassen - im Falle des Krebses das Gefühl hier und jetzt. Gefühle sind die Worte der Seele. Im Tierkreiszeichen Krebs sollen wir daher unsere Seele über die Gefühle zu Wort kommen lassen.

 

Alles Leben ist Schwingung, jede Begegnung ist demnach Resonanz oder Dissonanz. Besonders die Themen der Wasserzeichen Krebs, Skorpion und Fische machen das deutlich. Im Krebs finden wir unsere Gefühle. Mit einem Gefühl reagiert unsere Seele auf etwas anderes und sagt uns, wie wir zu diesem Anderen stehen. Fühlen wir uns gut, dann schwingen wir in Harmonie mit dem Anderen. Fühlen wir uns nicht gut damit, ist die Begegnung dissonant.

 

Was sagt uns das? Nehmen wir zwei Gitarrenseiten, die exakt gleich gestimmt sind: Schlägt man die eine an und die andere ist in der Nähe, fängt sie nach einer kurzen Weile ebenfalls an zu schwingen und zu klingen - angeregt durch die erste. Das bedeutet: Schwingen zwei körperliche Erscheinungen in Harmonie, sind sie in gewisser Weise identisch mit einander.

 

Für uns Menschen heißt das: Alles, was uns ein gutes Gefühl vermittelt, gehört zu uns, weil es in gewisser Weise wie wir ist. Alles andere ist uns wesensgemäß fremd. Über unsere Gefühle können wir daher herausfinden, wer wir selber auf der seelischen Ebene sind. Unsere Gefühle sind die Wegweiser zu uns selbst.

 

Das vierte astrologische Thema im Überblick

 

Baustein:
Viertes Thema:
Erläuterung:
Tierkreiszeichen
Krebs
Entdecken der eigenen Seele, Gefühle
Quadrant
II
Das seelische Ich
Polarität
weiblich
von außen nach innen, passiv, reaktiv, zulassend, abwartend
Element
Wasser
Emotionale Ebene
Qualität
Kardinal
Entdeckung des Quadrantenthemas, auf das Hier und Jetzt ausgerichtet
Planet
Mond
Weiblichkeit, Gefühle, Mutter, Geborgenheit
Haus
4
seelische & tatsächliche Heimat, Geborgenheit, Umgang mit Gefühlen, Herkunft
Körperliche Ebene

(weibliche) Brust, Magen

Nähren, Aufnahme und Verarbeitung von äußerer Nahrung

 

Weitere Stichworte und Entsprechungen

 

Gefühle, Finden der seelischen Eigenart, Weiblichkeit, Passivität, Mütterlichkeit, Mutter, Natur, Natürlichkeit, Zärtlichkeit, Geborgenheit, Wohlfühlen, Nähren, Nahrung, Kleidung, Wohnen, Heim, Heimat, Volk, Milch, Brust, Magen, uvm.

(Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu diesem Beitrag in unserem Gästebuch!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ToPAS München - Seminare, Beratungen & Verlag. 2017