Archiv

Wenn Sie sich für Astrologie, akribisch geplante Vergeltung und Geschichten begeistern können, die man nicht mehr aus der Hand legen will, dann sind Sie hier richtig:

 

Kriminalroman: Der 237. Grad (mehr)

 

Als Taschenbuch im Buchhandel (9,90 EUR. 276 Seiten. ISBN: 978-3-9812445-3-3) oder als e-Book (5,90 EUR über Amazon)

Die Astrologie und ihr Denken wird von zwölf grundsätzlichen Themen bestimmt, die wir in dieser Beitragsreihe vorstellen wollen. Jedes Thema zeigt sich im Horoskop eines Menschen auf drei Ebenen: Planet, Tierkreiszeichen und Häuserkreis. Der Planet repräsentiert das Thema energetisch, das Tierkreiszeichen zeigt die zu entwickelnde Fähigkeit und die Häuserebene gibt Hinweise, wie das Thema beim Horoskopseigner eingefärbt ist.

 

(Hinweis: Die folgenden Beschreibungen meinen keinen konkreten Menschen. Sie sollen eine Vorstellung vom jeweiligen Thema geben. Im individuellen Horoskop sind diese Elemente eingebunden in ein Netz zahlreicher Faktoren. Was also für den Einzelnen das hier dargestellte Thema tatsächlich bedeutet, kann nur die Gesamtschau innerhalb einer individuellen Analyse klären.)

 

Schütze, Jupiter, Haus 9

 

Der Schütze ist das veränderliche der Feuerzeichen und liegt im dritten Quadranten. Er begeistert (Feuer) sich also schnell und anpassungsfähig (veränderliche Qualität) für mentale Inhalte (dritter Quadrant) und das Außen (dritter Quadrant).

 

Unser Verstand ist die Instanz in uns, mit deren Hilfe wir uns selbst und die Welt erfassen und in ein geistiges Modell gießen, so dass wir eine Vorstellung von allem haben und uns in unserer Umgebung bewegen können. Aus den Informationen, die der Schütze vom gegenüberliegenden Zeichen Zwillinge erhält, baut er seine eigene Weltanschauung zusammen. Sie befähigt ihn, einen geistigen Standpunkt einzunehmen. Der erwachsene Schütze weiß, dass er - gleichgültig, welchen Standpunkt er einnimmt - immer nur einen Ausschnitt der umfassenderen Wahrheit zu sehen bekommt. Alles ist nur Perspektive, nie umfassende Erkenntnis. Deshalb verfällt er auch nicht der Versuchung, andere in dem Glauben missionieren zu wollen, die Wahrheit gefunden zu haben.

 

Ist die Schütze-Energie noch nicht ganz so weit entwickelt, wird er gerade dies jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit tun, um sich selbst und der Welt zu beweisen, dass er richtig liegt. Dabei hat der unreife Schütze zwei Motive, andere von der eigenen Weltsicht überzeugen zu wollen:

 

Zum einen begeistert er sich so sehr für die eigene Erkenntis, dass er sie unbedingt anderen erzählen muss, um das Großartige zu teilen. In diesem Ansatz fehlt ihm jedoch das Fanatische des unreifen Skorpions. Es geht ihm daher nicht um Macht, sondern er muss einfach seine feurige Energie auf der geistigen Ebene zum Ausdruck bringen. Wegen dieser kindlichen Freude an seinen Ideen werden ihm auch seine Mitmenschen in der Regel einigermaßen wohlwollend zuhören - selbst wenn sie seine Ansichten in keiner Weise teilen - denn es wird zumindest unterhaltsam anzuhören sein, was er voller Inbrunst von sich gibt.

 

Der zweite Antrieb geht tiefer und spiegelt das grundlegende menschliche Bedürfnis, richtig sein zu wollen. In dem Moment, in dem ich einen anderen von meiner Sicht der Dinge überzeuge, werde ich wieder ein kleines Stückchen "richtiger". Je mehr nun meinem Beispiel folgen und meine Weltanschauung übernehmen, desto sicherer fühle ich mich, denn: Die Vielen können nicht irren!

 

Dies jedoch ist ein Irrtum des unentwickelten Schützen in uns, denn Wahrheit kann ein Mensch niemals erreichen - ganz egal, wieviele Mitwisser er um sich scharrt. Es spielt dabei auch keine Rolle, wie gut oder ausgefeilt seine philosophischen Werke sind. In einer Welt der Dualität gibt es zwangsläufig zu jeder These eine ebenso berechtigte Antithese. Das ist etwas, womit der Schütze erst lernen muss umzugehen.

 

Das neunte astrologische Thema im Überblick

 

Baustein:
neuntes Thema:
Erläuterung:
Tierkreiszeichen
Schütze

Weltanschauung, Religion, Philosophie, höhere Bildungsbereiche, Sinnfindung

Quadrant
III
Das Du / Mentale Inhalte
Polarität

männlich

von innen nach außen, extrovertiert, 
abgebend und hervorbringend
Element
Feuer
Geistige Ebene
Qualität
veränderlich
Weiterentwicklung und Nutzung des Quadrantenthemas
Planet

Jupiter

Wachstum & Expansion, Größe, Synthese, Wissen, Erfahrung, Weltanschauung
Haus
9
Geistige Beziehung zur Welt und zum Du, Beziehungsfunktionalität, Sinnfindungsprozesse, weltanschauliche Positionierung, Einsichtsfähigkeit, Reisen & Weltläufigkeit, Institutionen der Bildung & Kultur (=Universität, Kirche, Theater, ...), ...
Körperliche Ebene

Hüften, Oberschenkel, Leber

Beweglichkeit, Voraussetzung für aufrechten Gang des Menschen, Basis für das Freiwerden der Hände, Ausbildung der Kultur, Vorwärtsschreiten; Synthese von Stoffen

 

Stichworte und Entsprechungen

 

Größe, Bildung, Sinn & Sinnfindung, geistiges Wachstum & Synthese, Begeisterung für die Welt der Ideen und des Mentalen, eigene Weltanschauung, Entwicklung einer Perspektive, Wissen, Kultur, Toleranz, Verständnis, Religion, Philosophie, uvm.

(Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu diesem Beitrag in unserem Gästebuch!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ToPAS München - Seminare, Beratungen & Verlag. 2017