Archiv

Wenn Sie sich für Astrologie, akribisch geplante Vergeltung und Geschichten begeistern können, die man nicht mehr aus der Hand legen will, dann sind Sie hier richtig:

 

Kriminalroman: Der 237. Grad (mehr)

 

Als Taschenbuch im Buchhandel (9,90 EUR. 276 Seiten. ISBN: 978-3-9812445-3-3) oder als e-Book (5,90 EUR über Amazon)

Die Astrologie und ihr Denken wird von zwölf grundsätzlichen Themen bestimmt, die wir in dieser Beitragsreihe vorstellen wollen. Jedes Thema zeigt sich im Horoskop eines Menschen auf drei Ebenen: Planet, Tierkreiszeichen und Häuserkreis. Der Planet repräsentiert das Thema energetisch, das Tierkreiszeichen zeigt die zu entwickelnde Fähigkeit und die Häuserebene gibt Hinweise, wie das Thema beim Horoskopseigner eingefärbt ist.

 

(Hinweis: Die folgenden Beschreibungen meinen keinen konkreten Menschen. Sie sollen eine Vorstellung vom jeweiligen Thema geben. Im individuellen Horoskop sind diese Elemente eingebunden in ein Netz zahlreicher Faktoren. Was also für den Einzelnen das hier dargestellte Thema tatsächlich bedeutet, kann nur die Gesamtschau innerhalb einer individuellen Analyse klären.)

 

Skorpion, Pluto, Haus 8

 

Der Skorpion ist das mittlere Zeichen des dritten Abschnitts. Er richtet sein Augenmerk darauf, die Themen des Quadranten in Besitz zu nehmen, zu verdichten und zu erhalten. Die noch locker genommenen geistigen Inhalte der Waage werden jetzt zu kraftvollen Meinungen und Vorstellungen, die unverbindlichen Begegnungen zur emotional verbindlichen Beziehung.

 

Der Skorpion ist das fixe Wasserzeichen. Das bedeutet, hier wird emotional (Wasser) an den Oberthemen des Quadranten ( = Mentale Inhalte und das Du) gehaftet (fixes Zeichen). Das kann so weit gehen, dass der Skorpion glaubt, ohne einen bestimmten Menschen oder einzelne Vorstellungen nicht mehr leben zu können. Dann regieren Eifersucht und Kontrollzwang, im Geistigen entsteht die Gefahr des Fanatismus.

 

Diese Extremformen weisen indirekt auf die Kernfähigkeit hin, die es hier zu entwickeln gilt: Transformation und Wandlung. Der Skorpion will uns lehren, dass unsere Lebendingkeit nur dann erhalten bleibt, wenn wir das, was uns nicht mehr dient, loszulassen bereit sind - auch wenn es schmerzen sollte.

 

Ein Fanatiker ist einer, der jede Distanz zu seinen Vorstellungen aufgegeben hat. Er ist zu seinen Ideen geworden und wird sie bis zum letzten Atemzug verteidigen. Aus seiner Sicht ist das vernünftig, denn er und seine Ideen sind eins. Verteidigung seiner Vorstellungen ist für den Fanatiker daher schlicht Verteidigung der eigenen Existenz.

 

Analog dazu ist der krankhaft Eifersüchtige der, der glaubt, ohne diesen oder jenen Menschen an seiner Seite nicht mehr existieren zu können. Er gibt seinen eigenständigen Raum auf (Stier gegenüber) und wird zu seiner Beziehung. Taucht irgendetwas auf, das diese in Gefahr bringen könnte, wird er alle Hebel in Bewegung setzen, um den Beziehungspartner zu halten - auch um den Preis der Selbstaufgabe.

 

Eine Überschrift für die Achse des zweiten und achten Themas ist Sicherheit. Was macht uns sicher? Die Antwort der Menschen ist meist: Besitz. Der unentwickelte Stiermensch sammelt jede Form von Materie an, der unreife Skorpion haftet übermäßig an seinem geistigen Besitz und seinen Beziehungen (Du gehörst mir!). Tatsächlich jedoch ist die einzig wahre Sicherheit, die der Mensch im Bereich des Geistigen und der Beziehungen finden kann, seine beständige Bereitschaft, sich zu binden, bei Bedarf zu lösen und wieder neu zu binden.

 

Trauer ist ein wichtiges Thema des Skorpion. Dieser Prozess zeigt, worum es geht: Stirbt ein geliebter Mensch, hat der Hinterbliebene drei grundlegende Möglichkeiten:

  1. Er leugnet den Verlust und lebt fortan in der Illusion, die Beziehung bestünde noch. Dadurch vermeidet er den Schmerz des Verlustes, büßt aber seine Lebendigkeit ein.
  2. Er nimmt den Schmerz an, vermeidet aber zukünftig jede emotionale Bindung. Er wählt dadurch die emotionale Isolation, wodurch auch seine Lebendigkeit verloren geht.
  3. Er nimmt irgendwann den Verlust an, durchlebt den Schmerz und ist nach dem Trauerprozess nicht mehr derselbe, der er vorher war. Er akzeptiert die Trauer als notwendigen, emotionalen Anpassungsprozess an seine Realität, die durch den Verlust des geliebten Menschen tatsächlich auch nicht mehr dieselbe ist. Anschließend jedoch verschließt er sich neuen Bindungen nicht, obwohl sie erneut die Gefahr in sich bergen, den Verlust wieder durchleben zu müssen. Dieses Risiko nimmt er in Kauf, weil er erkannt hat, dass er vor der Zeit stirbt, wenn er es nicht tut. Er ist bereit, Trauer als natürlichen Teil des Lebens anzunehmen.

 

Das achte astrologische Thema im Überblick

 

Baustein:
Achtes Thema:
Erläuterung:
Tierkreiszeichen
Skorpion

Selbstbestimmtheit, Beziehungsfähigkeit, Wandlungsfähigkeit, Meinungsbildungsfähigkeit, Loslassen, Plan & Programm

Quadrant
III
Das Du / Mentale Inhalte
Polarität

weiblich

überwiegend von außen nach innen, introvertiert, aufnehmend und nutzend
Element
Wasser
Emotionale Ebene
Qualität
fix
Verdichtung und Erhalt des Quadrantenthemas
Planet

Pluto

Beziehung, Wandlung, Transformation, geistiger Besitz = Erinnerungen /Meinungen /Vorstellungen, Macht & Ohnmacht
Haus
8
Beziehung zum Du (und sich selbst), Wandlungsprozesse, Verdichtung mentaler Impulse (Haus7) zu geistigen Vorstellungen = geistiger Besitz, geistiger Tiefgang, materieller Besitz des anderen, Tod, Sexualität
Körperliche Ebene

Sexualorgane, Ausscheidungsorgane

Entsorgung des Verbrauchten, Loslassen, Erhalt des eigenen Programms (=Fortpflanzung) und der Sippe

 

Stichworte und Entsprechungen

 

Selbstbestimmtheit, Kontrolle, Macht & Ohnmacht, Transformation, Wandlungsfähigkeit, Loslassprozesse, Stirb- und Werdeprozesse, Tod, Therapie, Sexualität, Leidenschaft, Meinungsbildung, geistige Vorstellungen, Vorstellungsvermögen, Plan, Programm, Leitbilder, Ritual, Sippe, Beziehung, Beziehungsfähigkeit, Erinnerungen, Gedächtnis, Wissensvertiefung, Besitz der/des anderen, Eigenraum des/der anderen, gemeinsamer Lebensstil, uvm.

(Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu diesem Beitrag in unserem Gästebuch!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ToPAS München - Seminare, Beratungen & Verlag. 2017