Archiv

Wenn Sie sich für Astrologie, akribisch geplante Vergeltung und Geschichten begeistern können, die man nicht mehr aus der Hand legen will, dann sind Sie hier richtig:

 

Kriminalroman: Der 237. Grad (mehr)

 

Als Taschenbuch im Buchhandel (9,90 EUR. 276 Seiten. ISBN: 978-3-9812445-3-3) oder als e-Book (5,90 EUR über Amazon)

Die Astrologie und ihr Denken wird von zwölf grundsätzlichen Themen bestimmt, die wir in dieser Beitragsreihe vorstellen wollen. Jedes Thema zeigt sich im Horoskop eines Menschen auf drei Ebenen: Planet, Tierkreiszeichen und Häuserkreis. Der Planet repräsentiert das Thema energetisch, das Tierkreiszeichen zeigt die zu entwickelnde Fähigkeit und die Häuserebene gibt Hinweise, wie das Thema beim Horoskopseigner eingefärbt ist.

 

(Hinweis: Die folgenden Beschreibungen meinen keinen konkreten Menschen. Sie sollen eine Vorstellung vom jeweiligen Thema geben. Im individuellen Horoskop sind diese Elemente eingebunden in ein Netz zahlreicher Faktoren. Was also für den Einzelnen das hier dargestellte Thema tatsächlich bedeutet, kann nur die Gesamtschau innerhalb einer individuellen Analyse klären.)

 

Zwillinge, Merkur, Haus 3

 

Das Tierkreiszeichen Zwillinge ist das dritte Zeichen im Tierkreis. Betrachten wir ihn als Spiegel menschlicher Entwicklung, dann stellte der Widder, das erste Zeichen, den Akt der In-karna-tion dar, den Geburtsmoment selbst, wenn der energetische Anteil des Menschen (Seele) in das Fleisch (=Materie=Quadrant1) hineinfährt und sich verbindet. Im zweiten Abschnitt, Stier, richtet sich die Seele dann im Körperlichen ein, verankert sich, festigt ihre materielle Basis, um sich ihres materiellen Instruments sicher zu werden und die Welt sinnlich erfahren zu können.

 

Im dritten Abschnitt geht es jetzt darum, Materie (=Körper) zu nutzen (=veränderliches Zeichen), um Informationen (=Luftzeichen) über die Welt zu erhalten und mit ihr in den mentalen (=Luftzeichen) Austausch zu treten. Merkur in seiner männlichen Polarität herrscht über die Zwillinge. In der Mythologie ist er der Götterbote, der mit den geflügelten Schuhen ausgestattet zwischen den Göttern und Menschen hin- und herflitzt, um zwischen ihnen zu vermitteln.

 

Betrachten wir die Entwicklung eines kleinen Menschen, dann ist die Zwillinge-Phase jene, in der das Baby anfängt seine Umwelt zu erkennen und durch Imitation zu lernen - v.a. die Sprache der Mutter. Das Kind lernt, indem es nachmacht, was man ihm vormacht. Außerdem beginnt es, sobald die körperliche Basis stabil genug ist, erst krabbelnd und dann stehend und laufend seine Umwelt zu erkunden. Alles wird mit den Händen berührt, also angegriffen, um es dadurch zu begreifen. Natürlich versteht das Kind dadurch nichts vom Wesen der Dinge - das kommt viel später.

 

In der Phase der Zwillinge geht es darum, den äußeren Dingen einen Namen zu geben, um sie mental erfassbar zu machen. Der männlich polarisierte Merkur ist flink, beweglich, ständig unterwegs. Er tauscht sich gern aus, redet und diskutiert gern. Fleißig wie ein Eichhörnchen sammelt er Informationen über alles und jeden. Er lernt über die Welt, in dem er sie wiegt, benennt und vermisst. Er ist der Ingenieur im Tierkreis, der mit mathematischem Wissen und kühlem Intellekt die Brücken baut, über die die anderen dann marschieren können.

 

Das dritte astrologische Thema im Überblick

 

Baustein:
Drittes Thema:
Erläuterung:
Tierkreiszeichen
Zwillinge
Kommunikation, Lernen, Körperliche Beweglichkeit
Quadrant
I
Das physische Ich, Materie
Polarität
überwiegend männlich
überwiegend von innen nach außen, gebend, hervorbringend
Element
Luft
Mentale Ebene
Qualität
Veränderlich
Nutzung, Anwendung und Weiterentwicklung des Quadrantenthemas
Planet
Merkur (männl.Seite)
Beweglichkeit, Aufnahme & Abgabe von Informationen, Intellekt
Haus
3
Vermittlung der eigenen Inhalte, Lernen
Körperliche Ebene

Bronchialsystem

Extremitäten

Aufnahme- & Abgabe der Luftgase

Beweglichkeit, Betasten, Begreifen

 

Weitere Stichworte und Entsprechungen

 

Kommunikation, Informationen, Medien, freier Aktionsradius, mathematische Fähigkeiten, Intelligenz, Austausch, Neuigkeiten, Vermittlung der eigenen Inhalte, mentale Fähigkeiten, Lernfähigkeit, rhetorische Fähigkeiten, Schreiben, Lesen, Rechnen, Grundschule, uvm.

(Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu diesem Beitrag in unserem Gästebuch!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ToPAS München - Seminare, Beratungen & Verlag. 2017